Online im Chat

Mitglieder Online

Zufalls Artikel

Der Devotmacher: Ein Dämo...
[408 Lesezugriffe]

Die Geschichte handelt von dem jungen Johann Gutenberg, der getrieben seine sadistischen Neigungen zu unterdrücken, um nicht dem gleichen Schicksal, wie das seines Vaters zu erliegen ein Leben als Einzelgänger führt. Doch als er eines Tages seiner neuen Nachbarin Jennifer Wagner begegnet, bricht etwas in Johann und er ist Feuer und Flamme für die Frau mit den Schmetterlingsaugen. Als Johann Jennifer seine Gefühle gestehen will, hat diese nur grässlichen Spott für ihn übrig. Ein schwerer Fehler! Denn Johann besitzt eine geheimnisvolle Visitenkarte, mit der Aufschrift "Wir machen Sklavinnen!". Getrieben von Wut und Rache wendet sich Johann an den Devotmacher, ein unheimlicher und mysteriöser Sadist, welcher sich den dunklen Mächten zugewendet hat. Dieser möchte Johann helfen, da er noch seinen Vater kannte und ihn bewundert hatte. Mit kleinen Hinweisen und Gegenständen hilft der Devotmacher Johann seine junge Nachbarin zu seinem Eigentum zu machen. Und so nimmt das Spiel seinen Lauf....

Download


Terminkalender 46 JETZT
kostenlos Online lesen!

Bestseller

Shoutbox

Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

17.11.2017 20:05
Soviele wie an dem Tag des Rundbriefs hier waren habe ich in den 2 Jahren noch nicht erlebt, heute sind es nur noch 11. Habe mir einige für mich interessante Werke gesichert bzw bin mir am sichern.

17.11.2017 18:46
Die Besucherfrequenz ging am Ende allerdings auch gegen 5 / Tag. Schade um die gesammelten Werke hier ...

16.11.2017 20:30
Da kann ich mich der wunderbaren ( Knuddel ) Blume nur anschließen: echt traurig! Oder um es mit mit Peter Steele (Typo-O-Negative) zu sagen: 'Everything dies' - inklusive ihm selbst!

16.11.2017 18:23
Ich finds traurig! Ein niveauvoller Ort weniger unglücklich

Shoutbox Archiv

Die neusten Videos

Wichtige Links







Informationen


Als Gast hast du nur einen eingeschränkten Zugriff auf die Webseite.
Um mehr Inhalte sehen und Nutzen zu können, logge dich ein
oder registriere dir einfach einen Account.

Masochismus, Passivismus, Sadomasochismus, Befriedigung durch SchmerzDrucken

Dieser Artikel stand einst unter der Rubrik "Krankheiten" auf der AOK-Webseite in der Datenbank unter http://www.aok.de/bund/tools/medicity/diagnose.php?icd=2713, und wurde nach einer SWL-Meldung gelöscht. Hier mal als Erheiterung für das Archiv... ;-)


Masochismus, Passivismus, Sadomasochismus, Befriedigung durch Schmerz

Definition
Empfindet eine Person durch seelische oder körperliche Qualen und Demütigungen sexuelle Lust, spricht man von Masochismus. Ein Masochist erlangt also nur sexuelle Erregung oder Befriedigung, wenn er gedemütigt und erniedrigt wird. Der Masochismus ist das Gegenstück zum Sadismus, bei welchem der Lustgewinn wiederum durch das Zufügen von Schmerzen erreicht wird. Der Begriff Masochismus ist auf den Schriftsteller Leopold von Sacher-Masoch zurückzuführen. Man unterscheidet drei unterschiedliche Formen des Masochismus: den nichtsexuellen oder psychischen Masochismus, den sexuellen Masochismus und den perversen Masochismus.

Ursachen
Der Masochismus liegt tief verankert in der Persönlichkeitsstruktur der Betroffenen. Er wird durch krankhafte Persönlichkeitsstörungen verursacht. Die Erkrankten fühlen sich befriedigt, wenn ihnen Schmerz zugefügt wird. Häufig tritt der Masochismus zusammen mit einer Neigung zu sadistischen Verhaltensweisen auf. Der Masochismus gehört NICHT zum normalen Sexualtrieb, er ist krankhaft. Meist sind die Ursachen der Störungen in der Familiengeschichte der Betroffenen oder generell in psychisch traumatisierenden Erlebnissen zu suchen.

Symptome
Beispiele für die den Masochismus auszeichnenden Symptome sind etwa das Bedürfnis nach Bestrafung, Unterwürfigkeit, das Erdulden von Schmerzen und Demütigkeit, denen ein gesunder Mensch sich nicht aussetzen würde.

Diagnostik
Im Rahmen der Diagnostik spielt zunächst die Sexualanamnese eine Rolle, also die Vorgeschichte des den Masochismus evtl. auslösenden Sexualverhaltens. Die individuelle Familiengeschichte des Betroffenen trägt zur Ursachenfindung bei.

Auswirkungen
Masochismus ist eine Erkrankung, bei der es auch zu ernsthaften, körperlichen Verletzungen kommen kann. Da Schmerz ein Notfallsignal des Körpers ist, besteht bei extremem Schmerzgenussempfinden die Gefahr, gefährliche Situationen nicht mehr richtig wahrnehmen zu können. In schweren Fällen kann es zur Selbstzerstörung und Verstümmelung kommen.

Therapie
Eine Therapie ist zweifelsohne nur im Falle psychischen Leidensdruckes seitens des Betroffenen möglich. Dann sind therapeutische Maßnahmen im Bereich der Verhaltenstherapie bzw. Psychoanalytik zu suchen. Hierbei müssen die Ursachen des Masochismus in der Familiengeschichte oder nach dem Erleben traumatischer Ereignisse aufgeklärt und bearbeitet werden.

Prophylaxe
Eine Vorbeugung gegen Masochismus gibt es nicht.

Bemerkungen
Freiwillig durchgeführte Sado-Maso-Praktiken unter Erwachsenen werden in der Regel nicht verfolgt, jedoch kann es in bestimmten Ausnahmefällen z.B. bei bestimmten Sittenwidrigkeiten zur Verfolgung durch Justizbehörden kommen.

Literatur: T. Payk: Checkliste Psychiatrie, Georg Thieme Verlag, 2000
Abdolvahab-Emminger: Exaplan - Das Kompendium der klinischen Medizin, Ullstein Mosby Verlag, 1995


aktualisiert: 12/2004

Krankheiten >> Regionen >> Psyche

Share This Article
Social Sharing: Facebook Google Live Tweet This Favourites
URL:
BBcode:
HTML:
Facebook Like:


75
<
#1 Bado , 24. Juni 2009 10:58
das ist ja klasse geschrieben
82
<
#2 Armin , 24. Juni 2009 12:55
Immer einmal schön einen Blick in den Wissensstand und Ideologiestand des späten 19. Jhd zu tun. grosses Lachen
Selten soviel Unsinn in einem derart kurzen Text gelesen.Bääääh!!!
271
<
#3 Gizmoo jun , 24. Juni 2009 22:27
Vor allem sind die Quellen auch nich soooo dermaßen alt ^^ Das finde ich viel erschreckender.
82
<
#4 Armin , 24. Juni 2009 23:14
Naja, das Jahr sagt nur, wann das Buch gedruckt nicht wann es verfaßt wurde. Die aufgeführten Argumente sind überwiegend bereits in den Siebziger Jahren widerlegt worden.
Aber vermutlich wollte die AOK ja nur helfen die Arbeitslosenzahlen unter den Therapeuten zu verringern. grosses Lachen
3083
<
#5 Deshi , 25. Juni 2009 05:43
Interessant vor allem da gerade pseudowissenschaftliche Ansätze sehr viel von der "Selbstoffenbarungsebene" (Kommunikationspsycholgie/Grundlagen) haben. Wer sich selbst als psychisch krank einstuft...dem wird der Schuh wohl passen. ^^

Traurig nur wenn sich solche Kreaturen wieder selber aufwerten wollen, indem sie andere als psychisch noch absonderlicher definieren und eine Hexenjagd starten. (Psychoanalytik/Projektion/Grundlagen)
3
<
#6 spunk , 26. Juni 2009 14:53
Mir stellt sich ja die Frage wer in eine solche Homepage Artikel einpflegt. Man sollte schon etwas Kenntnis der Dinge haben die man da für die Welt Online stellt.

Das der Artikel derart schnell rausgenommen wurde, sagt mir das die Damen und Herren selber die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben müssen...
82
<
#7 Armin , 26. Juni 2009 15:17
Bei diesen umfangreichen Seiten kann es gut sein, daß die Beiträge nach außen vergeben werden. Grundsätzlich sollen diese Beiträge ja helfen. Vermutlich besaß der Autor dieses Abschnittes Kenntnisse von anno tobak.
Andererseits erschreckt es auch, denn es scheint ja offenbar nicht von einer fachlich versierten Redaktion geprüft worden zu sein.
Wie du sagst, spunk, daß der Artikel nach dem Hinweis so schnell verschwand, zeigt, daß dort Leute mit den entsprechenden Fachkenntnissen vorhanden sind. Aber es zeigt auch, daß dort wohl geschludert wird.
Wie dem auch sei, wichtig ist, daß der Artikel gelöscht ist.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen

Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Neueste Artikel

Der Devotmacher: Ein Dämonischer Pa... [408]

Die Geschichte handelt von dem jungen Johann Gutenberg, der getrieben seine sadistischen Neigungen zu unterdrücken, um nicht dem gleichen Schicksal, wie das seines Vaters zu erliegen ein Leben als Einzelgänger führt. Doch als er eines Tages seiner neuen Nachbarin Jennifer Wagner begegnet, bricht etwas in Johann und er ist Feuer und Flamme für die Frau mit den Schmetterlingsaugen. Als Johann Jennifer seine Gefühle gestehen will, hat diese nur grässlichen Spott für ihn übrig. Ein schwerer Fehler! Denn Johann besitzt eine geheimnisvolle Visitenkarte, mit der Aufschrift \"Wir machen Sklavinnen!\". Getrieben von Wut und Rache wendet sich Johann an den Devotmacher, ein unheimlicher und mysteriöser Sadist, welcher sich den dunklen Mächten zugewendet hat. Dieser möchte Johann helfen, da er noch seinen Vater kannte und ihn bewundert hatte. Mit kleinen Hinweisen und Gegenständen hilft der Devotmacher Johann seine junge Nachbarin zu seinem Eigentum zu machen. Und so nimmt das Spiel seinen Lauf....

1. Was bedeuten B&D, S&M, D&S, top ... [913]

Zunächst der einfache Teil: B&D = \"Bondage & Dominanz\" oder \"Bondage und Disziplin\" (Bondage [engl.] = Fesselung, aber auch Knechtschaft, Sklaverei). S&M = \"Sadismus & Masochismus\". D&S = \"Dominanz und Unterwerfung\" (S [engl.] für submission). Menschen, die die Newsgruppe soc.subculture.bondage-bdsm oder auch de.talk.sex lesen, haben in vielen Fällen Interesse an Sex, der außerhalb des Durchschnittes liegt. Einer der immer

Eine Liste ähnlicher Bücher wie Fif... [1182]

Fifty Shades of Grey war ein absoluter Welterfolg. Millionen Leserinnen und Leser haben das dreibändige Werk der Autorin E.L. James verschlungen. Die Geschichte der jungen Ana Steele und des charismatischen Christian Grey, die in die dunkle Welt der SM-Erotik abtauchen, schreit nach einer Fortsetzung. Bis es soweit ist, suchen viele Fans ähnliche Bücher wie Fifty Shades of Grey. Die gibt es natürlich schon, einige Autoren haben sich auf die Spuren des Welterfolges begeben und ähnliche Bücher vorgelegt.

Willkommen Gast!
Du bist zur Zeit nur als Besucher auf unserer Seite unterwegs. Dies kannst du ändern, in dem du dir einfach einen Account erstellst. Dies ist Kostenlos und dafür brauchst du nur auf diese Box zu klicken !